DIE DIENSTLEISTUNGEN

Periodische Kontrollen

Periodische Kontrollen der Elektroinstallationen sind in der Zwischenzeit nicht mehr in der Aufgabe der Energielieferanten (EW). Der Energielieferant versendet die Aufgebote und überprüft die Fristeinhaltung der Kontrollen. Gemäss NIV 2002, Art. 31, sind periodische Kontrollen von unabhängigen Kontrollorganen durchzuführen. Das heisst, wer bei Objekten an Planung oder Erstellung tätig war oder im Unterhalt tätig ist, darf die periodischen Kontrollen nicht durchführen.

Abnahmekontrollen (Für Neubauten mit Kontrollperiodizität unter 20 Jahren)

Vor der Übergabe der Installation an den Eigentümer überprüft der Elektroinstallateur die erstellten Anlagen im Rahmen einer betriebsinternen Schlusskontrolle und hält die Ergebnisse in einem Sicherheitsnachweis fest. Anlagen, welche im Anschluss einer Kontrollperiode von weniger als 20 Jahren unterliegen, benötigen eine unabhängige Abnahmekontrolle (NIV 2002 Art. 35 Abs. 3).
Bei solchen Installationen ist der Eigentümer verpflichtet, innerhalb von sechs Monaten nach der Übernahme der Installationen eine Abnahmekontrolle durch ein unabhängiges Kontrollorgan durchführen zu lassen.

Schlusskontrollen (im Auftrag von Installationsfirmen)

Schlusskontrollen werden bei Neuanlagen vom Installateur selbst ausgeführt. Es gibt auch Firmen, die aus diversen Gründen die Schlusskontrolle durch ein unabhängiges Kontrollorgan ausführen lässt. Jeder Eigentümer hat auch das Recht, seine neue Anlage durch ein unabhängige Kontrollorgan prüfen zu lassen.

Sicherheitsberatungen

Betreffend Personen- und Brandschutz